Pferdeschwemme - 2006

Bronzeplastik „Mann mit Pferd“ von Hermann Scheuernstuhl (1894 – 1982).

Auch heute noch steht die Statue als Erinnerung an die Namensherkunft der Pferdeschwemme. Die umliegenden Gebäude und der Gehweg wurde mittlerweile umgebaut und mit umfangreichen Sitzmöglichkeiten ergänzt.

Pferdeschwemme - 1885

Am Hohen Ufer, Beginenturm, Zeughaus, Pferdeschwemme. Foto von Georg Alpers.

Hühner, Ochsen, Schweine und Pferde – früher gehörten Nutztiere zum Stadtbild. Als es noch keine Motoren gab, wurden Pferde für Reisen und Transport gebraucht.

Pferdeschwemme - 1910

Am Hohen Ufer, Pferdeschwemme, Rückfronten der Neuen Straße. Kolorierte Postkarte.

Im Jahr 1684 wurde hier eine Rampe gebaut, die hinunter zur Leine führte, damit Pferde in dem Fluss gewaschen und getränkt werden konnten. Genutzt wurde die „Pferdeschwemme“ noch bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Pferdeschwemme - 1920

Am Hohen Ufer, Beginenturm, Zeughaus, Pferdeschwemme. Foto von Friedrich Nölke.

Die Tiere wurden über die „Pferdestraße“ zur „Pferdeschwemme“ geführt. In unmittelbarer Nachbarschaft befand sich der in den 1640er Jahren angelegte Marstall – dort waren die Pferde und Kutschen des Hofes untergebracht. Übrigens haben sich nicht nur Pferde an diesem Ort über die nasse Abkühlung im Sommer gefreut – auch für Kinder war dies ein beliebter Badeort.

Pferdeschwemme - 1955

Neugestaltung der Uferbefestigung der Leine. Foto von Wilhelm Hauschild.

Nach dem Krieg wurde der Schutt der zerstörten Häuser weggeräumt, das Leineufer befestigt und aufwändig mit Rampen und Treppen für Fußgänger ausgestattet.

Pferdeschwemme - 1957

Bronzeplastik „Mann mit Pferd“ von Hermann Scheuernstuhl (1894 – 1982).

1957 wurde das Denkmal „Mann mit Pferd“ aufgestellt. Es erinnert die ehemalige Nutzung der Pferdeschwemme.

Pferdeschwemme - 1970

Flohmarkt im Bereich der Pferdeschwemme. Dia-Archiv Presseamt HMH.

Auf der befestigten Uferpromenade erfreuten sich hin und wieder zahlreiche Besucher an dem bunten Treiben eines Flohmarkts. Der Weg lädt auch heute zum Spaziergehen ein, Passanten lassen gerne die Seele an der Mauer und auf den Bänken baumeln.

Pferdeschwemme - 2006

Bronzeplastik „Mann mit Pferd“ von Hermann Scheuernstuhl (1894 – 1982).

Auch heute noch steht die Statue als Erinnerung an die Namensherkunft der Pferdeschwemme. Die umliegenden Gebäude und der Gehweg wurde mittlerweile umgebaut und mit umfangreichen Sitzmöglichkeiten ergänzt.

Pferdeschwemme - 1885

Am Hohen Ufer, Beginenturm, Zeughaus, Pferdeschwemme. Foto von Georg Alpers.

Hühner, Ochsen, Schweine und Pferde – früher gehörten Nutztiere zum Stadtbild. Als es noch keine Motoren gab, wurden Pferde für Reisen und Transport gebraucht.